Produkte

Wir liefern eine breite Palette von Produkten, die Sie sich hier ansehen können.

  • Edelsplitt
  • Schotter
  • Kalk 

Edelsplitt ist in folgenden Körnungen verfügbar:

  • 0-2 mm
  • 0-5 mm
  • 0-8 mm
  • 1-3 mm
  • 2-5 mm
  • 5-8 mm

Produktion

​Die Edelsplitte werden aus der Elektroofenschlacke (EOS) des Stahlwerks ArcelorMittal Hamburg erzeugt. Durch das Abkühlen, Brechen und mehrfache Sieben werden unterschiedliche Körnungen produziert.​

Einsatzgebiet

Verwendung finden die Edelsplitte sowohl in der Asphaltindustrie im Straßen- und Wegebau als Deckschichten sowie in der Bauindustrie als Fugen- und Pflasterbettungsmaterial.

Eigenschaften

Die Edelsplitte verfügen über hervorragende physikalische Eigenschaften wie z.B. hohe Raumbeständigkeit und Schlagzertrümmerungswerte. Alle Produkte werden sowohl eigen- als auch fremdüberwacht und erfüllen die Anforderungen der TL Gestein-StB 04/07.

Vorteile in der Asphaltindustrie

Die Gesteinskörnungen der Elektroofenschlacke (EOS) bieten ideale Voraussetzungen für den Einsatz in standfesten Asphalttragschichten und verschleißarmen Asphaltdeckschichten. Die hohe Raumbeständigkeit, Rohdichte und Festigkeit wirken sich äußerst positiv auf die Eigenschaften der aus ihr produzierten Splitte aus. Die Schlagzertrümmerungswerte liegen ≤ 18 M.-% und die Absplitterungen nach Frost- und Tauwechsel unter 1,0 M.-%. 100% Brechkornanteil, die kubische Kornform und die raue Oberflächenstruktur verleihen den Asphaltschichten einen hohen Verformungswiderstand und außerdem eine dauerhaft gute Griffigkeit und damit hohe Verkehrssicherheit.

Vorteile in der Bauindustrie

Die Gesteinskörnungen der Elektroofenschlacke (EOS) eignen sich hervorragend als Bettungs- und Fugenmaterial für Pflasterdecken oder Plattenbeläge. Auch hier ist die hohe Tragfähigkeit vorteilhaft für den Einsatz auf verkehrstechnisch stark beanspruchten Flächen wie z. B. Großparkplätzen. Bewährt haben sich EOS Mineralbaustoffgemische auch beim Einbau als Deckschichten ohne Bindemittel in Feld- und Waldwegen. Aufgrund der carbonatischen Erhärtung des Wegebaumaterials erfolgt eine Verkittung der einzelnen Schlackekörner, so dass in kurzer Zeit nach dem Einbau ein stabiler und dauerhafter Wegebelag entsteht.

Den Prüfbericht können Sie hier einsehen.

Schotter ist in folgenden Körnungen verfügbar:

  • 8-22 mm
  • 0-16 mm
  • 0-32 mm
  • 0-45 mm

Produktion

Der Schotter wird wie der Edelsplitt aus der Elektroofenschlacke (EOS) des Stahlwerks ArcelorMittal Hamburg erzeugt. Durch das Abkühlen, Brechen und mehrfache Sieben werden unterschiedliche Körnungen produziert.

Einsatzgebiet

Verwendung findet der Schotter im Straßen- und Wegebau als Trag-, Frostschutz- und Binderschichten.

Eigenschaften

Die Edelsplitte verfügen über hervorragende physikalische Eigenschaften wie z.B. hohe Raumbeständigkeit und Schlagzertrümmerungswerte. Alle Produkte werden sowohl eigen- als auch fremdüberwacht und erfüllen die Anforderungen der TL Gestein-StB 04/07.

Vorteile in der Asphaltindustrie

Die Gesteinskörnungen der Elektroofenschlacke (EOS) bieten ideale Voraussetzungen für den Einsatz in standfesten Asphalttragschichten und verschleißarmen Asphaltdeckschichten. Die hohe Raumbeständigkeit, Rohdichte und Festigkeit wirken sich äußerst positiv auf die Eigenschaften der aus ihr produzierten Splitte aus. Die Schlagzertrümmerungswerte liegen ≤ 18 M.-% und die Absplitterungen nach Frost- und Tauwechsel unter 1,0 M.-%. 100% Brechkornanteil, die kubische Kornform und die raue Oberflächenstruktur verleihen den Asphaltschichten einen hohen Verformungswiderstand und außerdem eine dauerhaft gute Griffigkeit und damit hohe Verkehrssicherheit.

Vorteile in der Bauindustrie

Die Gesteinskörnungen der Elektroofenschlacke (EOS) eignen sich hervorragend als Bettungs- und Fugenmaterial für Pflasterdecken oder Plattenbeläge. Auch hier ist die hohe Tragfähigkeit vorteilhaft für den Einsatz auf verkehrstechnisch stark beanspruchten Flächen wie z.B. Großparkplätzen. Bewährt haben sich EOS Mineralbaustoffgemische auch beim Einbau als Deckschichten ohne Bindemittel in Feld- und Waldwegen. Aufgrund der carbonatischen Erhärtung des Wegebaumaterials erfolgt eine Verkittung der einzelnen Schlackekörner, so dass in kurzer Zeit nach dem Einbau ein stabiler und dauerhafter Wegebelag entsteht.

Den Prüfbericht können Sie hier einsehen.

Kalk ist in der folgenden Körnung verfügbar:

  • 0-3 mm

Produktion

Kalk wird aus der sekundärmetallurgischen Stahlwerksschlacke von ArcelorMittal Hamburg erzeugt. Diese Pfannenofenschlacke (POS) wird von HRV durch Separation und Sieben zu einem streufähigen Kalk umgewandelt.

Einsatzgebiet

Der Kalk wird als Bodenverbesserer bzw. Düngemittel in der Landwirtschaft eingesetzt.

Eigenschaften

Der Kalk besticht aufgrund des u.a. hohen mineralischen Anteils als sehr wirksamer Bodenverbesserer. Er sorgt bei sauren Böden für eine schnelle pH-Wert Anhebung, mit zunehmend neutraler Bodenreaktion passt sich die Wirkung an.

Unser Produkt entspricht den Anforderungen der Düngemittelverordnung und wird regelmäßig durch ein akkreditiertes Labor analysiert. Den Prüfbericht können Sie hier einsehen.

Der HRV-Kalk verfügt neben den Hauptinhaltsstoffen Calcium und Magnesium über wertvolle Spurennährstoffe wie Mangan, Zink, Kupfer, Molybdän, Bor und Kobalt. Er enthält leicht lösliche, wirksame Kieselsäure.

Neben den positiven Wirkungen auf die Bodenstruktur sorgt Silizium in den Pflanzen für höhere Halmstabilität und verbesserte Widerstandsfähigkeit gegenüber pilzlichen Erkrankungen.